Kraftfahrer-Clubs Deutschland, Wer wir sind

Kraftfahrer-Clubs Deutschland e.V.

Wir bewegen etwas!

Menü

 
Startseite
Unsere Chronik
KCD-Starthilfe
Together Now
Neuigkeiten
Ein Mensch am Steuer
Die Kutscherpost
Unser Forum
Gästebuch
Kontakt
Impressum


Sponsor




Wer wir sind



Die Kraftfahrer-Clubs Deutschland e.V. sind ein Verein von Kraftfahrern für Kraftfahrer. Er wurde am 26.Februar 2011 in Königslutter am Elm auf Initiative von
- Sylvia Steinbach-Schulze,
- Ingo Schulze und
- Horst Fritzsche
gegründet.

Weitere Gründungsmitglieder waren:
- Alexandra Fritzsche,
- Stefan Dütschke,
- Hans-Jürgen Lankau
- Ferdinand Müller.

Seit dem 05.August 2011 ist der Verein im Vereinsregister Braunschweig auf dem Registerblatt VR 200874 eingetragen.

Wir möchten:
- das Ansehen des Berufsstandes der Kraftfahrer in der öffentlichkeit verbessern und stärken,
- den Job des Kraftfahrers für Berufsanfänger wieder attraktiver machen und unsere Erfahrungen weiter geben.

Wir öffnen Kommunikationsräume zwischen Kraftfahrern und Mitmenschen, um ein "Wir-Gefühl" und gegenseitige Akzeptanz entstehen zu lassen.

Gemeinsam für ein faires Miteinander auf den Straßen.
Das ist unser Ziel!

Wir möchten aber auch dabei helfen, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Berufskraftfahrer in Deutschland zu verbessern.

Als Verein setzen wir uns auch mit der Gesamtsituation innerhalb der EU auseinander. Es bestehen bereits Kontakte zu Fahrerorganisationen in Belgien, Frankreich, Norwegen, Schweden, Holland, Italien, Spanien und Dänemark und wir arbeiten daran diese Kontakte auch auf andere Länder auszubauen. Es ist uns ein Anliegen, auch mit den ausländischen Kollegen über Probleme, die EU-weit auftreten, zu sprechen und gemeinsam mit ihnen Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Unsere Projekte

Ein Mensch am Steuer!

Diese Plakataktion soll eine Signalwirkung sowohl für den Kraftfahrer als auch für die Bevölkerung haben und Bürgernähe schaffen. Aber...........hier erkennt der Fahrer selbst, als Mensch am Steuer, dass er im Focus des Interesses steht.

Ein Mensch am Steuer!
Da sitzt ein Mensch am Steuer, reduziert auf das Fahrzeug, dass er führt!

"Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein. Das ist absolute Unmenschlichkeit."

George Bernard Shaw (1856-1950)

Wir regen zum Nachdenken an und bieten Vorschläge für bessere Arbeitsbedingungen und ein faires Miteinander auf den Straßen:

- In Form von Diskussionsrunden zu aktuellen Themen mit geladenen Gästen.
- In Form von Flyern mit Tipps zur Reisezeit für die Bevölkerung.
- Durch Medienpräsenz.
- Durch regelmäßige Dialoge mit Fahrern, Gewerkschaftsvertretern und Arbeitgebern.

In Zusammenarbeit mit regionalen ortsansässigen Verbänden von DRK und Feuerwehren sollen Projekttage gestaltet werden, an denen Rettungsmaßnahmen nach einem Unfall mit einem LKW nachgestellt werden. Es soll die Möglichkeit geschaffen werden, einen Ersthelfer-Lehrgang zu absolvieren oder aufzufrischen. In anschließenden Diskussionsrunden können sich "beide Seiten" darüber austauschen, wie Gefahrensituationen zu vermeiden sind.

News


Kein Mindestlohn für
Transit-LKW-Fahrer


Ganz großes Kino, Frau Nahles !!!!
Durch das Einknicken vor der
EU-Kommission und den "Europäischen Nachbarn",
öffnen sie weiterhin Tür und Tor
für Lohn- und Sozialdumping in
Deutschland .
Lies mehr

Brief aus Litauen

Es ist schon verwunderlich, welcher Erfindungsreichtum bei den Firmen vorhanden ist, um den Mindestlohn zu umgehen. Es ist aber auch sehr erstaunlich, wer alles so gegen diesen Mindestlohn protestiert.

Lies mehr



Europäische Berufskraftfahrer
finden Gehör in Brüssel!
Lies mehr
Europäische Kraftfahrer
machen Druck in Brüssel

Lies mehr
BAG-Marktbeobachtung 2014 Lies mehr

Gedanken zum europäischen Aktionstag am 3.Mai 2014

Lies mehr






Nachrichten aus dem BMVI
Klick hier




Hier: Ein Blick in die Geschichte des Fuhrmann`s

Copyright © Kraftfahrer-Clubs Deutschland e.V. 2015 kraftfahrerclubs@gmx.de